Rubrik: Politik

Streik gegen Kürzungen bei Petrobras

Um gegen Kürzungen in Milliardenhöhe zu protestieren, haben Mitarbeiter des Erdölkonzerns Petrobras am vergangenen Freitag (24.7.) ganztägig ihre Arbeit niedergelegt. Der Streik richtete sich gegen den neuen 4-Jahres-Plan „Plano de Gestão e Negócios“ der Geschäftsführung des halbstaatlichen Unternehmens. Laut Medienberichten sieht der Dachverband der Beschäftigten im Erdölsektor (Federação Única dos Petroleiros, FUP) Tausende Stellen in Gefahr,
Weiterlesen...

Ministerium setzt Drohnen gegen Sklavenarbeit ein

Das brasilianische Arbeitsministerium plant im Kampf gegen Sklavenarbeit den Einsatz von Drohnen. Laut Medienberichten wird das Ministerium ab August Drohnen einsetzen, um so besser die Arbeitsbedingungen in der Landwirtschaft kontrollieren zu können. Auf diesem Weg soll insbesondere in abgelegenen ländlichen Regionen gegen Sklavenarbeit vorgegangen werden, berichtet die Zeitung O Estado de S. Paulo. Wie das Ministerium
Weiterlesen...

Zielvorgabe für Primärüberschuss abgesenkt

Der Finanzminister Joaquim Levy und der Planungsminister Nelson Barbosa haben die Absenkung der Zielvorgabe für den Primärüberschuss des öffentlichen Sektors bekannt gegeben, wie es am Mittwoch aus Regierungskreisen bereits hieß (BrasilNews berichtete, 22.07.15). Von 1,1 Prozent auf nun 0,15 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP). Somit wird der öffentliche Sektor nun auf eine Einsparung von 8,7 Milliarden
Weiterlesen...

Schweiz friert Konten des Odebrecht-Konzerns ein

Eines der führenden brasilianischen Bauunternehmen, der Odebrecht-Konzern, ist in den Fokus der Schweizer Ermittlungsbehörden geraten. Medienberichten zufolge hat die dortige Staatsanwaltschaft Indizien dafür entdeckt, dass Odebrecht Konten im Alpenland genutzt haben soll, um Schmiergelder an Manager von Petrobras zu zahlen. Wie die Staatsanwaltschaft am Donnerstag (22.7.) mitteilte, „werden Firmen des Odebrecht-Konzerns verdächtigt, Konten in der Schweiz
Weiterlesen...