Rubrik: Wirtschaft

Sektor für Dienstleistungen treibt Zahl neuer Arbeitsplätze nach oben

Im März hat sich der Arbeitsmarkt wieder erholt und die Zahl der formalen Arbeitsplätze stieg erneut an. Treiber für diese Entwicklung waren der Dienstleistungssektor (0,31 Prozent), die öffentliche Verwaltung (0,33 Prozent) und der Handel (0,03 Prozent), wie die aktuellen Daten des Zentralregisters für Beschäftigung und Arbeitslosigkeit (Caged) vom Arbeitsministerium belegen. São Paulo registrierte dabei das
Weiterlesen...

Feiertage bescheren Handel Verlust von 92,7 Mrd. Reais

Eine Studie der Handelsvereinigung für Waren, Dienstleistungen und Tourismus im Bundesstaat Rio de Janeiro belegt, dass die elf nationalen Feiertage unter der Woche die Branche im gesamten Land belasten werden. Es sei mit einem Verlust von 92,7 Milliarden Reais in diesem Jahr zu rechnen. Verglichen zum Vorjahr fällt das Minus somit 11,4 Prozent höher aus.
Weiterlesen...

Konsumabsicht sinkt im April auf Tiefststand

Der Indikator über die Konsumabsicht der brasilianischen Haushalte von der nationalen Handelsvereinigung für Waren, Dienstleistungen und Tourismus (CNC) ist im April um 6,9 Prozent gesunken gegenüber März und verlor um 17,8 Prozent im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Vorjahres. Damit erreichte der Index einen Punktestand von 102,9 – das niedrigste Niveau seit Januar 2010 zum Beginn
Weiterlesen...

Randstädte profitieren von Ausbau von Industriezentren

Dank der Auslagerung von Industrien aus den Zentren in benachbarte Städte lässt sich in den Gemeinden dort langsam eine wirtschaftliche Entwicklung wie in den Hauptstädten beobachten. Indem die Städte Industriezentren ausbauen, schaffen sie es also ihren Ruf als „Schlafsaal“ oder „Armutsumgebung“ abzulegen. Laut einer Studie lässt sich der Trend in den Peripherien der 15 größten
Weiterlesen...