CeBIT: Brasilien als Partnerland 2012

07.10.2011 | Wirtschaft |

Logo CeBIT / Copyright: Deutsche Messe AG

Brasilien wird 2012 Partnerland der CeBIT in Hannover, der weltweit größten Messe für Informationstechnik. Am Montag (03.10.) wurden in São Paulo Verträge zur Zusammenarbeit zwischen der Deutschen Messe AG und dem brasilianischen Verband Softex unterschrieben. Des Weiteren unterzeichnete der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM) mit dem Brasilianischen Verband für IT und Kommunikation BRASSCOM (Associação Brasileira de Empresas de Tecnologia da Informação e Comunicação, kurz: BRASSCOM) einen ähnlichen Vertrag.

Man setze in Brasilien große Hoffnung, da es sich im wirtschaftlichen Aufschwung befinde und somit große Entwicklungschancen für deutsche Hightech-Anbieter mit sich brächte, so BITKOM-Präsidiumsmitglied Karl-Heinz Streibich. Es würde in Brasilien derzeit sehr stark in die Infrastruktur investiert und durch die wachsende Kaufkraft der Mittelschicht entwickele sich das Land zu einem attraktiven Markt und Partner.

Auch Ernst Raue, Vorstandsmitglied der Deutschen Messe AG, betonte das enorme Wachstumspotential des Landes und äußerte sich, dass Brasilien sehr interessant für internationale Konzerne, aber auch für kleine und mittelständische Unternehmen sei.

Brasilien präsentierte bereits 1987 erste Ausstellungen auf der CeBIT. Um die Präsenz Brasiliens zu fördern, wurde 1999 in São Paulo und in Curitiba eine Tochtergesellschaft der CeBIT gegründet.

Vom sechsten bis zum zehnten März 2012 wird Brasilien nun das erste südamerikanische Land sein, welches als Partner der CeBIT fungiert. Viele Veranstaltungen werden über das Land und den brasilianischen IT-Markt informieren. Als Höhepunkt kann der Deutsch-Brasilianische ITK-Gipfel (am 06.03.2012) gezählt werden, auf dem hochrangige Regierungsmitglieder und Persönlichkeiten der Wirtschaft anwesend sein werden. Des Weiteren gibt es ein zahlreiches Angebot an Experten-Workshops, durch die auch mittelständige Unternehmen die Möglichkeit zur internationalen Expansion erhalten sollen. (ds)


Sie interessieren sich für weitere Details zu diesem Thema? Beauftragen Sie den BrasilNews-Business-Recherche-Service (nur für Unternehmen). Weitere Informationen zu dieser Dienstleistung sowie ein Angebot erhalten Sie per Email: recherche@brasilnews.de