Hauptverwaltung der Celesio AG in Stuttgart / Copyright: Celesio AG

Der Pharmagroßhändler Celesio kündigt den Kauf der restlichen Anteile von Panpharma an / Hauptverwaltung der Celesio AG in Stuttgart / Copyright: Celesio AG

Celesio, zweitgrößter Pharmagroßhändler mit Sitz in Stuttgart und Betreiber mehrerer Apothekenketten in Europa, möchte seine Position am brasilianischen Markt stärken und kauft die restlichen Anteile des brasilianischen Tochterunternehmens Panpharma, so teilte das MDAX-Unternehmen am vergangenen Donnerstag (26.04.) mit. Der Vorstand und Aufsichtsrat Celesios entschieden sich zum vorzeitigen Kauf der restlichen 49,9 Prozent. Der Kaufpreis belaufe sich auf ca. 650 Millionen Reais (rund 260 Millionen Euro). Die Transaktion solle bis zum 30. Juni dieses Jahres abgeschlossen sein.

„Die regionale Expansion in vielversprechende Wachstumsmärkte wie Brasilien ist ein Eckpfeiler unserer strategischen Ausrichtung“, so kommentierte Markus Pinger, Vorstandsvorsitzender des Unternehmens.

Bereits im Oktober letzten Jahres hatte Celesio 60 Prozent des brasilianischen Marktführers Oncoprod Group aus São Paulo gekauft, ein brasilianischer Großhändler für Spezialarzneimittel gegen Krankheiten wie Krebs. Laut des Unternehmens biete der brasilianische Arzneimittelmarkt viele Wachstumsmöglichkeiten und besonders der Markt für Spezialarznei sei sehr attraktiv.

Celesio ist im Bereich der Pharmacy Solutions in zwölf Ländern Europas und in Brasilien aktiv. Zu den Hauptaktivitäten zählen Logistik-, Service- sowie Beratungsleistungen für Apotheken. Mit einem flächendeckenden Distributionsnetz will das Unternehmen eine sichere, schnelle und zuverlässige Versorgung von Apotheken garantieren. (ds)