Der Rat des Arbeiterunterstützungsfonds  stellt finanzielle Mittel für Programme zur Förderung von unter anderem Mikro- und Kleinunternehmen und die Infrastruktur zur Verfügung / Copyright: Agência Brasil
Der Rat des Arbeiterunterstützungsfonds  stellt finanzielle Mittel für Programme zur Förderung von unter anderem Mikro- und Kleinunternehmen und für die Infrastruktur zur Verfügung / Copyright: Agência Brasil

Der Rat des Arbeiterunterstützungsfonds stellt finanzielle Mittel für Programme zur Förderung von Mikro- und Kleinunternehmen und für die Infrastruktur zur Verfügung. / Copyright: Agência Brasil

Der Rat des Arbeiterunterstützungsfonds CODEFAT (Conselho Deliberativo do Fundo de Amparo ao Trabalhador) bestätigte am Mittwoch (10.09.), dass er 3,6 Milliarden Reais in diesem Jahr für Kredite spenden will, die Programme zur Schaffung von Arbeitsplätzen und Einkommen finanzieren. Von diesem Gesamtwert stammen 1,1 Milliarden Reais vom Arbeiterfonds FAT (Fundo de Amparo ao Trabalhador) und der andere Anteil aus Restbeträgen weiterer Projekte.

Im April dieses Jahres wurde der Wert von 3,5 Milliarden Reais bereits genehmigt,  war aber noch abhängig von den Auszahlungen des FAT, dessen finanzielle Mittel an die brasilianische Entwicklungsbank BNDES übertragen wurden. Während einer Sitzung schlug die BNDES vor, weitere Summen aus anderen Projekten in Höhe von 2,5 Milliarden Reais freizumachen, die dem FAT für neue Investitionen zur Verfügung stehen sollen.

Das Förderprogramm FAT Fomentar wird 1,9 Milliarden Reais für die Finanzierung von Investitionen von Mikro- und Kleinunternehmen zur Verfügung stellen können. Weitere geförderte Projekte sind das „Proger Urbano“, das sich ebenso an Mikro- und Kleinunternehmen richtet, das PRONAF, das die Familienlandwirtschaft unterstützt, das FAT Inovacred, das für Innovationen in Unternehmen eingesetzt wird, das FAT Taxista für Taxifahrer, das Nationale Programm für Mikrokredite und das FAT Turismo für die Tourismusbranche. (ds)