„Nach dem Abbruch des Endspiels der Copa Sudamericana zwischen dem FC São Paulo und CA Tigre haben Vertreter des argentinischen Fußball-Klubs massive Vorwürfe gegen die brasilianische Polizei erhoben. Laut Tigre-Trainer Nestor Gorosito sollen Beamte Spieler seiner Mannschaft vor den Umkleidekabinen mit Waffen bedroht haben. „Sie lauerten uns auf und einer von ihnen zog einen Revolver und hielt ihn unserem Torwart Damian Albil vor die Brust. Sicherheitskräfte und Polizei haben uns auch geschlagen, es waren um die 20 Personen“, sagte der Coach dem Sender Fox Sports. Argentinische Medien veröffentlichten Fotos von Blutflecken an den Wänden der Kabine.“ (stern.de)

Mehr bei stern.de