Business

von Luciana Mestieri-Seidl, Kanzlei Mestieri-Seidl

Business

Die Entsendung von Mitarbeitern nach Brasilien muss gut geplant werden / Copyright: carlosgardel – Fotolia.com

Aufgrund intensiver Geschäfte zwischen brasilianischen Unternehmen und Unternehmen in den Industrieländern ist eine Entsendung von geeigneten Fachkräften zur fachgerechten und vertraglich vereinbarten Inbetriebnahme und Einweisung meist notwendig.

Zur Einarbeitung des Personals und zur Anpassung und Justierung des gelieferten Produktes ist eine längere Abstimmungsperiode einzuplanen. Hierzu ist es notwendig, das entsprechende Fachpersonal zu entsenden. Damit wird erreicht, dass die gelieferten Maschinen (z.B. Medizintechnik) bzw. Materialien (z.B. Schalungsmaterial für den Bau) vom Käufer in Brasilien effektiv und zur Kundenzufriedenheit eingesetzt werden.

Ein weiterer Weg, wenn ein brasilianischer Geschäftssitz vorhanden ist oder gegründet wird, um das Know-how der Mutterfirma nach Brasilien zu bringen, ist die Ausbildung der in Brasilien beschäftigten Mitarbeiter durch entsendete Fachkräfte.

Um eine erfolgreiche Einführung des Produktes auf dem brasilianischen Markt zu gewährleisten, ist es unabdingbar, die Installation und Inbetriebnahme durch entsendete oder zukünftig durch innerbetrieblich ausgebildete Fachkräfte vor Ort zu begleiten.

Gemäß dem brasilianischen Recht ist es für ausländische Firmen möglich, für Fachkräfte zur technischen Unterstützung (z.B. Installation und Inbetriebnahme von Fertigungslinien für Fensterprofilen), ein auf ein Jahr befristetes Aufenthaltsvisum zu erhalten, das für ein weiteres Jahr verlängert werden kann.

Es bestehen einige formelle Auflagen zur Beantragung des Aufenthaltsvisums, unter anderem der Nachweis der Berufserfahrung der ausländischen Fachkraft von mindestens drei Jahren für dir auszuführende Dienstleistung, die Erarbeitung eines Ausbildungsplans und von diversen Verträgen zwischen den Vertragspartnern.

In Anbetracht, dass das Ziel des Gesetzes die Erteilung eines Visums nur für Fachleute ist, die nicht von brasilianischen Fachkräften ersetzt werden können, kann das Arbeitsministerium den Antrag zurückweisen, wenn eine brasilianische Fachkraft durch eine ausländische Fachkraft ersetzt werden könnte und eine Vermutung zum Ersatz lokaler Fachkräfte durch eine ausländische Fachkraft besteht.

Zusammenfassend ist aus unserer Erfahrung festzustellen, dass eine langjährige und zufriedenstellende Geschäftsbeziehung dann erzielt wird, wenn nicht nur das Produkt verkauft wird, sondern auch die notwendige Assistenz zur geeigneten und effizienten Nutzung des Produktes erfolgt.

 

Sehen Sie alle bisher erschienenen Artikel der Serie „Recht“ hier.

Über die Kanzlei Mestieri-Seidl:

Kanzlei Mestieri-SeidlExklusiv nach brasilianischem Recht spezialisierte Anwaltskanzlei mit Standorten in Stuttgart, München und São Paulo. Die Kanzlei Mestieri-Seidl berät Mandanten bei komplexen Transaktionen und wegweisenden Fragen. Sie ist auch online tätig und bietet mit der „OnlineAkte“ einen schnellen Zugriff auf alle wichtigen Unterlagen. Das bedeutet, dass Mandanten über das Internet immer Zugang zu den Schriftsätzen, Terminen und Aktualisierungen der durch die Kanzlei geführten Akte haben.

  • Seit 1998 bestehende Kanzlei und seit 2005 ausschließlich mit deutschem Gerichtsstand
  • Zahlreiche Erfahrung in Unterstützung von kleinen, mittelständischen und großen Unternehmen, Banken, Steuerberatern, Rechtsanwälten und Privatpersonen
  • Transparente Vereinbarung von Gebühren nach deutschem Recht
  • Zuverlässigkeit bei der Bearbeitung von Standard- und eiligen Angelegenheiten, Möglichkeit, eine Telefonkonferenz oder ein persönliches Gespräch sowohl in Brasilien als auch in Deutschland kurzfristig vereinbaren zu können

Weitere Informationen zur Kanzlei unter: www.rechtsanwalt-brasilien.de

Ansprechpartner bei der Kanzlei Mestieri-Seidl ist:

Luciana Mestieri-Seidl, Advogada Email: m.seidl(a)rechtsanwalt-brasilien.de

Adressen und Telefonnummern:

Stuttgart
Industriestraße 4, 70565 Stuttgart
Telefon +49 711 410 32 11

München
Josephspitalstraße 15, 80331 München
Telefon +49 89 122 219 666

São Paulo
Av. Paulista, 2.300 – andar Pilotis 01310-300 São Paulo
Telefon +55 11 2626 0927