Der brasilianische Tourismusminister Gastão Vieira über das neue Tourimusportal / Copyright: Agência Brasil
Der brasilianische Tourismusminister Gastão Vieira über das neue Tourimusportal / Copyright: Agência Brasil

Der brasilianische Tourismusminister Gastão Vieira über das neue Tourimusportal / Copyright: Agência Brasil

Brasilien arbeitet derzeit sehr stark an der Intensivierung der Tourismusbranche im Land. Eine der Maßnahmen ist ein Tourismusportal des brasilianischen Tourismusministeriums (Ministério do Turismo), das seit gestern (16.12.) online steht. Es ist die erste Aktualisierung der ursprünglichen Version. Ziel der Maßnahme sei der Anstieg von Reisen brasilianischer Touristen in verdiene Orte des Landes.

Das Portal umfasst unterschiedliche Bereich: Ökotourismus, Wassertourismus, Geschäftstourismus, Sportfischen, Strandtourismus, Kulturtourismus sowie Landtourismus. Die Sprachen Portugiesisch-Englisch und Portugiesisch-Spanisch werden auf dem Portal angeboten. Die sieben Reiseführer sind Teil der Reihe „Das Brasilien, das du suchst“ (O Brasil Que Você Procura). Der Tourismusminister Gastão Vieira kommentierte, dass die Städte darauf vorbereitet sein müssen, die Touristen als Gäste zu empfangen.

Laut Angaben des Tourismusministeriums hätten im vergangenen Jahr 60 Millionen Brasilianer 197 Millionen inländische Reise unternommen. 81,4 Prozent dieser Personen geht auf Urlaubsreisen, vor allem Strandreisen, Ökotourismus oder Kulturtourismus.

Aber nicht nur der inländische Tourismus soll gestärkt werden. Bedingt durch die bevorstehende Fußball-WM im kommenden Jahr und die Olympischen Spiele im Jahr 2016 sieht Brasilien seine große Chance, auch mehr ausländische Touristen ins Land zu bringen und ihnen die verschiedenen Seiten und den Facettenreichtum Brasiliens zu zeigen. (ds)