Dilma Rousseff reist nach London

25.07.2012 | Politik |
Dilma Rousseff reist für vier Tage nach London / Copyright: Wikimedia Creative Commons, Kadellar

Dilma Rousseff reist für vier Tage nach London / Copyright: Wikimedia Creative Commons, Kadellar

Die brasilianische Präsidentin Dilma Rousseff brach gestern (24.07.) zu einer viertägigen Reise nach London auf, um an der Eröffnung der 30. Olympischen Spiele teilzunehmen. Außerdem will Dilma Rousseff Brasilien als Reiseziel promoten und das internationale Studienprogramm „Wissenschaft ohne Grenzen“ (Ciência sem Fronteiras) vorantreiben. Die Präsidentin wird von einer Reihe von Ministern begleitet. Unter anderem nehmen die Ministerin für Kommunikation Helena Chagas, der Minister für Tourismus Gastão Vieira und der Außenminister Antonio Patriota an der Reise teil.

Dilma Rousseff wird in den kommenden Tagen zusammen mit dem Physiker und Astrophysiker Stephen Hawking das Museum der Wissenschaften besuchen und auch mit Studenten des Programms „Wissenschaft ohne Grenzen“ zusammenkommen. Das Programm sieht einen weltweiten Austausch von bis zu 100.000 Wissenschaftlern vor und wird vom brasilianischen Staat unterstützt.

Auf dem Reiseplan stehen außerdem ein Empfang bei Königin Elizabeth II. im Buckingham Palace und ein Treffen mit dem britischen Premierminister David Cameron. Mit Cameron will Dilma Rousseff über die Finanzkrise und deren Auswirkungen auf Europa und den Rest der Welt sprechen.

Im Rahmen ihrer London-Reise will die brasilianische Präsidentin die Zeit auch nutzen, um über die Fußball-Weltmeisterschaft 2014 und die Olympischen Spielen 2016 in Brasilien zu informieren. Das brasilianische Tourismusinstitut (Instituto Brasileiro de Turismo, kurz: Embratur) will seinerseits die Dauer der Olympischen Spiele in London dazu nutzen, um Besucher über mögliche Reiseziele in Brasilien während der sportlichen Großereignisse aufzuklären. (sg)


Sie interessieren sich für weitere Details zu diesem Thema? Beauftragen Sie den BrasilNews-Business-Recherche-Service (nur für Unternehmen). Weitere Informationen zu dieser Dienstleistung sowie ein Angebot erhalten Sie per Email: recherche@brasilnews.de