Das dritte Startup Weekend fand am vergangenen Wochenende in Brasília statt / Copyright: Agência Brasil
Das dritte Startup Weekend fand am vergangenen Wochenende in Brasília statt / Copyright: Agência Brasil

Das dritte Startup Weekend fand am vergangenen Wochenende in Brasília statt. / Copyright: Agência Brasil

Am vergangenen Wochenende fand in der brasilianischen Hauptstadt Brasília die dritte Unternehmermesse „Startup Weekend“ statt, bei der Projekte im Bereich Gesundheits- und Transportwesen im Mittelpunkt standen. Auf der Messe präsentierten Unternehmer ihre Ideen, von denen am Ende 15 Projekte ausgewählt wurden, um sie in die Tat umzusetzen.

Mit der Veranstaltung wolle man das Unternehmertum in Brasilien fördern, kommentierte Tony Celestino, einer der Organisatoren. „Das Startup Weekend ist ein Wettbewerb. Das Ziel ist es, Unternehmen zu entwickeln und eine unternehmerische Denkweise bei den Teilnehmern entstehen zu lassen. Es geht nicht unbedingt um die Gründung von neuen Unternehmen, sondern eher um Startups“, erklärte Celestino. Am Event nahmen vor allem Geschäftsleute und Personen aus dem Bereich Kommunikation teil sowie Programmierer und Designer.

Unter den Projekten befand sich beispielsweise eine Internetdatenbank für Blutspenden, die Spender und Blutbanken erfasst, um die Spenden zu vereinfachen und zu intensivieren. Ein anderes Projekt ist eine Smartphone-App für Nutzer der öffentlichen Verkehrsmittel. Damit können sich Reisende über Zeiten und Standorte informieren.

Mit dem Ende der Veranstaltung am vergangenen Sonntag wurden die Projekte ausgewertet und drei Gewinner festgelegt, die nun Unterstützung von Beratungsunternehmen und Werbeflächen für die Umsetzung ihrer Idee bekommen. Die Gewinner wurden bislang allerdings noch nicht bekanntgegeben. (ds)