Die Kinder der Favela Complexo do Alemão im Norden Rio de Janeiros erhalten Zugang zu einer Bibliothek mit Internetanschluss / Copyright: Agência Brasil

Die Kinder der Favela Complexo do Alemão im Norden Rio de Janeiros erhalten Zugang zu einer Bibliothek mit Internetanschluss / Copyright: Agência Brasil

Die Kinder der Favela Complexo do Alemão im Norden Rio de Janeiros können seit gestern (04.10.) eine Bibliothek nutzen. Zu verdanken ist diese Aktion dem Projekt Indústria do Conhecimento („Branchenkenntnisse“), das sich im Bereich Bildung und Kultur engagiert. Die Bibliothek beherbergt 1.200 Bücher, Zeitschriften und Comics, die von der brasilianischen Literaturakademie ABL (Academia Brasileira de Letras) gespendet wurden.

Die ca. 400 Kinder, die die Bibliothek wöchentlich besuchen werden, haben auch Zugang zu Computern mit Internetanschluss, zu einem Multimediazentrum, zu verschiedenen Workshops und Programmen wie zum Beispiel Theatervorstellungen. Die Favela ist das elfte Viertel, das eine Bibliothek durch das Projekt erhält.

Das Projekt Indústria do Conhecimento ist eine Initiative des Industrieverbandes Rio de Janeiros FIRJAN (Federação das Indústrias do Estado do Rio de Janeiro) in Zusammenarbeit mit der Literaturakademie. Diese verwirklichen Maßnahmen des Bildungsprogramms SESI Cidadania. Auch weitere Viertel sollen eine Bibliothek erhalten.

Für Geraldo Holanda Cavalcanti, den Generalsekretär der ABL, sei diese Aktion eine große Chance, zur Bildung der Kinder beizutragen. Man würde helfen, das Armenviertel in das wirtschaftliche, soziale und kulturelle Leben der Stadt einzugliedern. (ds)