Präsident des Weltfussballverbandes FIFA, Joseph Blatter / Copyright: Agência Brasil

Präsident des Weltfussballverbandes FIFA, Joseph Blatter / Copyright: Agência Brasil

Gestern (27.07.) gab die FIFA in Rio de Janeiro bekannt, dass die Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien vom 12. Juni bis zum 13. Juli 2014 stattfinden wird, so der Generalsekretär des Internationalen Weltfußballverbandes Jerome Valcke. Am Samstag (30.07.) sollen die Qualifikationsgruppen für die WM ausgelost werden.

Der Konföderationen-Pokal wird vom 15. bis 30. Juni 2013 ausgetragen. Es sei jedoch noch unklar, in welchen Stadien das Turnier stattfindet. Bisher stünden Rio de Janeiro (Maracanã), Belo Horizonte (Minerão), Porto Alegre (Beira-Rio), Brasília (Nationalstadium) und Salvador (Fonte Nova) in engerer Auswahl.

Außer dieser beiden Daten gab die FIFA die Länderverteilung für die Auslosung der WM bekannt. Die Einteilung erfolgt in die nachstehenden Gebiete: Afrika, Asien, Nordamerika, Mittelamerika und Karibik, Europa und die Länder des Pazifiks sowie die südamerikanischen Länder. Da Brasilien das Gastgeberland ist, werde es nicht an der Auslosung der Qualifikationsgruppen teilnehmen müssen.

Für Europa gäbe es bereits einen ersten Lostopf mit Portugal, dem Weltmeister Spanien und dem Vizeweltmeister Holland sowie Deutschland, England, Italien, Kroatien, Norwegen und Griechenland.

In einem zweiten Topf befänden sich die Länder Frankreich, Montenegro, Russland, Schweden, Dänemark, Slowenien, die Türkei, Serbien und die Slowakei. Für Europa gäbe es insgesamt sechs Töpfe mit jeweils neun und einen mit acht ausgewählten Ländern. (ds)