Beim Festival in Rio de Janeiro gehen brasiliansche Prouzenten eine Partnerschaft mit der USA ein / Copyright: Agência Brasil
Beim Festival in Rio de Janeiro gehen brasiliansche Prouzenten eine Partnerschaft mit der USA ein / Copyright: Agência Brasil

Beim Festival in Rio de Janeiro gehen brasiliansche Prouzenten eine Partnerschaft mit der USA ein / Copyright: Agência Brasil

Gestern schlossen die brasilianische Gewerkschaft für audiovisuelle Industrie SICAV (Sindicato Interestadual da Indústria Audiovisual) und der US-amerikanische Verband Producers Guild of America PGA einen Partnerschaftsvertrag ab. Das gemeinnützige Unternehmen PGA versammelt Kino- und Fernsehproduzenten sowie Vertreter neuer Medien in den USA. Der Vertrag wurde auf dem derzeit in Rio de Janeiro stattfindenden Filmfestival unterschrieben.

Laut Einschätzungen der Vorsitzenden des SICAV, Sílvia Rabello, sei die Partnerschaft eine Möglichkeit, Kenntnisse und Technologien mit den amerikanischen Kollegen, die langjährige Erfahrungen in diesem Gebiet sammeln konnten, auszutauschen. Eine Chance würden vor allem Koproduktionen darstellen. Ein erster Schritt sei die Teilnahme brasilianischer Produzenten im Juni kommenden Jahres an der Produced By Conference, da die Veranstaltung in den USA von großer Bedeutung ist und renommierte Persönlichkeiten der Branche anwesend seien.

Für Marcos Didonet, einer der Leiter des Festivals in Rio de Janeiro, stelle der Vertrag einen gewaltigen produktiven Sprung dar. Jetzt  könne der SICAV nicht nur juristische Verteidigung bieten, sondern ginge direkt in die Produktion, mit Perspektiven auf Koproduktionen und Verträgen mit Produzenten aus der ganzen Welt. Außerdem bestehe die Möglichkeit auf Finanzierung von Projekten.

Auch der Vorsitzende des US-amerikanischen Verbandes PGA, Stu Levy, schätzte eine, dass die audiovisuelle Branche in Brasilien von großer wirtschaftlicher Bedeutung in Nord-, Mittel- und Südamerika sei. Er wäre gespannt darauf, die Arbeitsweise der SICAV kennenzulernen und freue sich auf einen gemeinsamen zukünftigen Weg. (ds)