Copyright: Wikipedia, Creative Commons, S. Terfloth

Copyright: Wikipedia, Creative Commons, S. Terfloth

Im Falle einer Überschreitung der geplanten Kosten durch den zukünftigen Leiter des Projekts des Hochgeschwindigkeitszugs „Trem-Bala“  wird eine finanzielle Unterstützung durch die  Regierung angesetzt. Der Generaldirektor der Brasilianischen Agentur für Transporte (Agência Nacional de Transportes Terrestres, kurz: ANTT) Bernardo Figueiredo versicherte, dass dieses Risiko eingegangen werden könne.

Nach den gescheiterten Ausschreibungen der letzten Woche wurde ein neues Drei-Phasen-Modell erstellt. Die erste Bekanntmachung des Modells solle im Oktober stattfinden, nach neuen Gesprächen mit den sieben möglichen Geschäftspartnern Deutschland, Frankreich, Spanien, China, Korea und Japan.

Derjenige, der ein Projekt mit den niedrigsten Kosten, aber höchstem Wert für die zukünftigen Linien anbietet, wird die erste Etappe (im Februar 2012) für sich entscheiden. Anschließend sind weitere sechs Monate angesetzt, um die Details des Projekts nach dem Zeitplan der ANTT auszuarbeiten.

Nach dieser ersten Phase solle es eine zweite Ausschreibung für die Konzeption der Linien und Bahnstationen geben. Der Führende werde für den Bau der Linien und für die Kommerzialisierung (wie z.B. für Werbungsmaßnahmen) verantwortlich sein.

In Rio de Janeiro wurde bereits festgelegt, dass der Zug vom Bahnhof Leopoldina abfahren wird. Der zukünftige Verantwortliche für São Paulo könne zwischen den Stationen Campo de Marte und Barra Funda wählen.

In einem weiteren Schritt sollen Bauunternehmen aus dem internationalen Markt ausgewählt werden, die die verschiedenen Baumaßnahmen initiieren. Die Vertragshändler rechnen mit einer Finanzierung bis zu 20 Billionen R$ seitens der brasilianischen Nationalbank für wirtschaftliche und soziale Entwicklung (Banco Nacional de Desenvolvimento Econômico e Social, kurz: BNDES).

Werden die Kosten der Leiter des Projekts überschritten, kann mit einer finanziellen Unterstützung durch die Regierung gerechnet werden. (ds)