Die Entwicklungsbank brachte ein neues Programm zur Unterstützung von Kleinunternehmern in Brasilien heraus / Copyright: BNDES
Die Entwicklungsbank brachte ein neues Programm zur Unterstützung von Kleinunternehmern in Brasilien heraus / Copyright: BNDES

Die Entwicklungsbank hat ein neues Programm zur Unterstützung von Kleinunternehmern in Brasilien herausgebracht. / Copyright: BNDES

Die brasilianische Entwicklungsbank BNDES (Banco Nacional de Desenvolvimento Econômico e Social) hat am vergangenen Donnerstag (03.04.) ein neues Programm zur Unterstützung von Mikro-, Kleinunternehmen und mittleren Unternehmen angekündigt, die sich für Innovationen einsetzen. Ziel ist es, die Mittel für diesen Bereich zu erhöhen, um letztendlich die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen zu steigern. Das Programm verfügt über ein Budget von 500 Millionen Reais. Einschreibungen für das Programm werden bis Ende Dezember des kommenden Jahres entgegengenommen.

Interessierte Unternehmen mit einem jährlichen Umsatz von bis zu 90 Millionen Reais können die Leistungen der BNDES beanspruchen, wenn sie bereits seit 2011 Investitionen in Technik fließen lassen, oder aber Leistungen durch die Innovationsprogramme SIBRATEC (Sistema Brasileiro de Tecnologia), SEBRAETEC (Serviços em Inovação e Tecnologia) oder SENAI SESI bezogen haben.

Das Programm ist auch für Unternehmen gedacht, die gerade ein Patent erhalten haben oder ein Patent in den vergangenen zwei Jahren anmeldeten und weitere Ressourcen für Grundinvestitionen zur Entwicklung benötigen. Des Weiteren bezieht sich das Projekt auf Unternehmen, die sich in Technologieparks befinden oder die sich für aufstrebende Unternehmen engagieren.

Die Konditionen beinhalten Zinsen in Höhe von vier Prozent pro Jahr oder können je nach Fall variieren. Die Beteiligung der BNDES beträgt 90 Prozent für Maßnahmen mit variablem Zinssatz und 100 Prozent bei einem Festzinssatz. Die jährliche Obergrenze der Finanzierungen beträgt 20 Millionen Reais pro Kunden mit einer Frist von zehn Jahren. (ds)