„Brasiliens Regierung investiert umgerechnet 705,5 Millionen Euro in den Ausbau der Sicherheitsstruktur für die Fußball-Weltmeisterschaft 2014.

Brasilien gibt als Ausrichter der Fußball-WM 2014 viel Geld für die Sicherheit aus. Der größte Teil der Summe fließt mit rund 294 Millionen Euro in den Aufbau und die Vernetzung von zwölf regionalen Sicherheitszentren in den jeweiligen WM-Ausrichterstädten sowie zwei nationalen Zentren in Brasília und Rio de Janeiro, wie die Regierung mitteilte.“ (FTD Online)

Mehr bei FTD Online