„Das Gesamtvolumen an Aufträgen betrug bei der Olympiade in London rund 12 Mrd. Euro, in Brasilien sind es bei den beiden sportlichen Großereignissen zusammen rund 45 Mrd. Euro“, sagte DIHK-Außenwirtschaftschef Volker Treier dem Handelsblatt.

Nach DIHK-Berechnungen ist ein Auftragsvolumen von rund 5 Milliarden Euro für deutsche Unternehmen durchaus möglich. Damit könnten rund 50 000 Arbeitsplätze geschaffen oder gesichert werden, sagte Treier.“ (Handelsblatt Online)

Mehr bei Handelsblatt Online