Die Gemeinde São Pedro da Aldeia besitzt jetzt eine Biogasanlage zur Verbrennung von Müll. / Copyright: Wikimedia Commons, Guilherme Lobo
Die Gemeinde São Pedro da Aldeia besitzt jetzt eine Biogasanlage zur Verbrennung von Müll. / Copyright: Wikimedia Commons, Guilherme Lobo

Die Gemeinde São Pedro da Aldeia besitzt jetzt eine Biogasanlage zur Verbrennung von Müll. / Copyright: Wikimedia Commons, Guilherme Lobo

600 Tonnen Müll sollen mithilfe der neuen Biogasanlage an der Deponie „Dois Arcos“ in der Gemeinde São Pedro da Aldeia (Bundesstaat Rio de Janeiro) zukünftig in Gas umgewandelt werden. Der Müll stammt von fünf Gemeinden aus der Lagos-Region, die sich als Konsortium zum Bau der betroffenen Deponie zusammengetan hatten. Diese sind: São Pedro da Aldeia, Búzios, Iguaba Grande, Arraial do Cabo, Cabo Frio, Casimiro de Abreu, Silva Jardim und Araruama. Das Projekt wurde mit Investitionen in Höhe von 18 Millionen Reais bezuschusst.

Noch ist die Anlage nicht an das Netz des bundesstaatlichen Gasunternehmens von Rio de Janeiro (CEG-Rio) angeschlossen und solange sich die Pipeline im Bau befindet, wird das produzierte Biogas komprimiert und an einen industriellen Verbraucher geliefert. Außerdem werden in der Anfangsphase mit dem Biogas die Lkw angetrieben, die den Müll einsammeln sowie die Fahrzeuge der Firma, die auf Gas ausgerichtet sind.

„Anschließend, wenn die Pipeline fertig ist – hier handelt es sich um vier Kilometer Strecke, die zwischen März und April 2015 betriebsbereit sein sollen – wird das produzierte Gas mit dem Gas von CEG-Rio gemischt werden“, erläutert die Koordinatorin des Programms Rio Stadt der Energie, Maria Paula Martins. Die Weitergabe an die Verbraucher laufe ohne Zusatzkosten. „Der Verbraucher wird nicht unterscheiden, dass er ein Mischgas aus Erd- und Biogas nutzt, und es gibt auch keine Preisänderung.“

Anfangs soll die Anlage pro Tag 6.000 Kubikmeter Gas produzieren, in acht Jahren sollen es dann 20.000 Kubikmeter sein. Auf das Jahr hochgerechnet sollen es fünf Millionen Kubikmeter sein. (ls)