Die zweite Versammlung der Präfekturen finde Ende Januar in Brasília statt / Copyright: 2º Encontro Nacional com Novos Prefeitos e Prefeitas - Municípios
Die zweite Versammlung der Präfekturen finde Ende Januar in Brasília statt / Copyright: 2º Encontro Nacional com Novos Prefeitos e Prefeitas - Municípios Fortes, Brasil Sustentável

Die zweite Versammlung der Präfekturen finde Ende Januar in Brasília statt / Copyright: 2º Encontro Nacional com Novos Prefeitos e Prefeitas – Municípios Fortes, Brasil Sustentável

Vom 28. bis 30. Januar wird in der brasilianischen Hauptstadt Brasília die zweite Versammlung der Präfekturen stattfinden, die unter dem Thema „Starke Gemeinden, nachhaltiges Brasilien“ steht (2º Encontro Nacional com Novos Prefeitos e Prefeitas – Municípios Fortes, Brasil Sustentável). Neben der Präsidentin Dilma Rousseff werden mehr als 20.000 Repräsentanten aus 5.568 brasilianischen Gemeinden anwesend sein, darunter die kürzlich gewählten Bürgermeister, ihre Stellvertreter, Stadträte und Berater.

Laut Sekretariat für institutionelle Beziehungen SRI (Secretaria de Relações Institucionais) der Präsidentin, das die Koordination der Veranstaltung übernimmt, sei das Ziel des Treffens, Partnerschaften zwischen der Regierung und den Gemeinden abzuschließen. Damit soll das Wirtschaftswachstum im Land gefördert und die soziale Eingliederung, das Gleichgewicht der Umwelt und die Beteiligung der Bürger garantiert werden.

Während der Veranstaltung wird die Regierung den Vertretern der Gemeinden ihre Programme vorstellen, die direkten Einfluss auf das Leben der brasilianischen Gemeinden haben, wie zum Beispiel „Brasilien ohne Elend“ (Brasil sem Miséria), das Wirtschaftswachstumsprogramm PAC 2 und die nationale Ressourcen- und Sanitärpolitik. Damit wird den Vertretern der Gemeinden die Möglichkeit gegeben, tiefgründige Einblicke in die Programme der Regierung für soziale Entwicklung, Wirtschaft, Umwelt und Städtewesen zu erhalten, um die Zusammenarbeit zu optimieren. Als Beispiel werden einige Präfekten erfolgreiche Praktiken ihrer Gemeinden und Konsortien zwischen Gemeinden vorstellen. Auf dem Programm stehen auch technische Workshops für Vertragsabschlüsse und Abkommen. (ds)