Von einer Gewalttat betroffene Frauen können unter der Hotline 180 Anzeige erstatten.
Von einer Gewalttat betroffene Frauen können unter der Hotline 180 Anzeige erstatten.

Von einer Gewalttat betroffene Frauen können unter der Hotline 180 Anzeige erstatten.

Gewalt gegen Frauen ist in Brasilien besonders verbreitet, das belegt jetzt auch eine Aussage des Sekretariats für öffentliche politische Maßnahmen für Frauen von der brasilianischen Regierung. Demnach gehört Brasilien zu den Ländern, die die meisten Fälle von Gewalt gegen Frauen registrieren, und rangiert derzeit auf dem siebten Platz im weltweiten Länderranking. Deshalb ist für Rosangela Rigo, Sekretärin der Organisation zur Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen, der wichtigste Schritt zu einer Verbesserung auch die Anzeige solcher Gewalttaten.

„Wenn eine Frau eine Gewalttat anzeigt, hat sie die Möglichkeit verschiedene Hilfen zu bekommen“, so Rigo. Auf der anderen Seite sei aber genauso wichtig, den Täter nicht straffrei davonkommen zu lassen. Hierfür sei allerdings eine Verständigung zwischen den verschiedenen beteiligten Einrichtungen nötig. Vor allem auch der Staat selbst hat ihrer Meinung nach eine wichtige Rolle bei der Bekämpfung solcher Gewalt.

„Es ist die Verantwortung des brasilianischen Staates sich der Problemsituation zu stellen und die Zahl der Opfer und Gewalttaten gegen Frauen zu reduzieren. Wenn der Staat nichts tut, ist das ein Verstoß gegen das Gesetz, das jede Gesellschaft die Klarheit schaffen muss, wie wichtig es ist, sich einem solchen Problem anzunehmen und alle Dienste zur Verfügung stellen muss, um den Frau zu helfen.“

Betroffene Frauen können sich unter der Notfallnummer 180 Hilfe holen oder eine auf Gewalttaten an Frauen spezialisierte Einrichtung kontaktieren. Auch bei Gericht können Frauen um einen speziellen Schutz bitten. (ls)