hotel.de will durch seine Niederlassung in Brasilien den südamerikanischen Markt erobern / Screenshot der brasilianischen Seite von hotel.de

hotel.de will durch seine Niederlassung in Brasilien den südamerikanischen Markt erobern / Screenshot der brasilianischen Seite von hotel.de

Der Hotelreservierungsservice hotel.de eröffnet in diesen Tagen eine Niederlassung in São Paulo. Durch die Eröffnung einer Zweigstelle will hotel.de seinen Markt im südamerikanischen Raum ausbauen. Das Unternehmen bietet weltweit kostenlose Online-Reservierungen für mehr als 210.000 Hotels an. Bislang betreibt das deutsche Unternehmen, das 2001 gegründet wurde, neben seinen deutschen Standorten in Hamm (Stammsitz) und Nürnberg, sechs Auslandsniederlassungen. In Europa ist hotel.de in Barcelona, Rom, Paris und London vertreten. Auf dem asiatischen Markt gibt es Niederlassungen in Shanghai und Singapur.

Der Vorstandsvorsitzende der hotel.de AG Dr. Heinz Raufer sieht in dem brasilianischen Tourismusmarkt ein hohes Wachstumspotenzial. Brasilien sei als einer der vier BRIC-Staaten (Brasilien, Russland, Indien, China) ein guter Ausgangspunkt, um  auch die anderen Länder Südamerikas zu erreichen und sich im gesamten südamerikanischen Raum zu etablieren.

In Brasilien selbst sei die Nachfrage von Kunden- und Hotelseite überdurchschnittlich groß, so Raufer. Vorherrschend sind in Brasilien kleine und mittlere Inhabergeführte Hotels, die von einer Online-Vermarktung profitieren würden, erklärt der Vorstandsvorsitzende. Auch den Kunden würde die Plattform einen kostengünstigen und zeitsparenden Vorteil bringen. hotel.de will mit seinem Service private Kunden, wie auch Geschäftskunden ansprechen.

Die Webseite des Unternehmens ist ab jetzt in brasilianischem Portugiesisch verfügbar. Damit wird der Service von hotel.de mittlerweile in 38 Sprachen angeboten. (sg)