Logo der FUNCEX / Die FUNCEX stellte einen Rückgang der Importe nach Brasilien für den Monat September fest / Copyright: FUNCEX

Logo der FUNCEX / Die FUNCEX stellte einen Rückgang der Importe nach Brasilien für den Monat September fest / Copyright: FUNCEX

Bei der Anzahl der Importe nach Brasilien wurde ein Rückgang für den Zeitraum September verzeichnet. Im Vergleich zum September letzten Jahres gingen die Importe insgesamt um 1,8 Prozent zurück. Bis August konnte noch ein Anstieg von 11,8 Prozent gemessen werden. Der Rückgang im September sei auf die Reduzierung von importierten Kapitalgütern (17,1 Prozent) zurückzuführen. Die Anzahl der Importe von Zwischenhändlern blieb weitgehend stabil, dort sei sogar ein Anstieg von 0,4 Prozent zu verzeichnen. Die Daten werden heute vom „Zentrum für Studien zum Außenhandel“ (Fundação Centro de Estudo do Comércio Exterior, kurz: FUNCEX) veröffentlicht.

Diese Ergebnisse würden am meisten überraschen, wenn man die Anzahl der gehandelten Produkte im September betrachtet, so Fernando Ribeiro, Chef der FUNCEX. Seiner Meinung nach spiegele der stabile Wert der Importe der Zwischenhändler Verzögerungen der industriellen Produktion wider. Der Rückgang bei den Kapitalgütern kann eine geringere Beteiligung an Investitionen bedeuten. Diese Resultate seien Auswirkungen von Entscheidungen, die bereits vor ca. drei Monaten getroffen wurden, als es schon Befürchtungen bezüglich der internationalen Wirtschaftskrise gab, so Ribeiro. (ds)