Automobilimporte steigen in Brasilien im November / Copyright: Wikipedia, Creative Commons, Modrak

Automobilimporte steigen in Brasilien im November an / Copyright: Wikipedia, Creative Commons, Modrak

Der Mittelwert der Automobilimporte nach Brasilien stieg in der ersten Novemberhälfte um 47,5 Prozent im Vergleich zum November vergangenen Jahres an. Der Tageswert erhöhte sich im Vergleich zum November vergangenen Jahres um 25,2 Prozent, im Vergleich zum Oktober dieses Jahres um 10,1 Prozent.

Für Fábio Silveira, Partner der brasilianischen Consulting-Firma RC Consultores sei diese Leistung ein Resultat vorzeitiger Automobilimporte. Zurückzuführen sei diese Entwicklung auf die Entscheidungen des Bundesgerichts Brasiliens (Supremo Tribunal Federal, kurz: STF). Das STF schob die Erhöhung der IPI-Steuer auf industrialisierte Produkte (Imposto sobre Produtos Industrializados, kurz: IPI) um 30 Prozentpunkte bis zum 15. Dezember auf. Die Erhöhung der Steuer betrifft vor allem Lieferanten aus Asien und Europa, Importeure aus Argentinien und Mexiko seien von der Maßnahme nicht betroffen.

Es gäbe zwar vorgezogene Importe, aber diese Importe werden durch den Aspekt beeinflusst, dass 2012 die Binnennachfrage nach Automobilen sinken soll, so Silveira. Des Weiteren würden die Importeure in Betracht ziehen, dass die Nachfrage durch geringeren Konsum ebenso gedrückt werden wird. Laut Silveira würde sich das Wachstum des Bruttoinlandproduktes Brasiliens (BIP) dieses Jahr auf drei Prozent belaufen. Für das folgende Jahr liegen die Voraussagen ebenso bei drei Prozent. (ds)