Auf der Nationale Bischofskonferenz von Brasilien CNBB wurde gerstern eine neue Aids-Kampagne bekanntgegeben / Copyright: Agência Brasil
Auf der Nationalen Bischofskonferenz von Brasilien CNBB wurde gestern eine neue Aids-Kampagne bekanntgegeben / Copyright: Agência Brasil

Auf der Nationalen Bischofskonferenz von Brasilien CNBB wurde eine neue Aids-Kampagne bekanntgegeben. / Copyright: Agência Brasil

Die Nationale Bischofskonferenz von Brasilien CNBB (Conferência Nacional dos Bispos do Brasil) hat eine neue Kampagne herausgegeben, die die Bevölkerung dazu animieren soll, HIV-Tests zu machen. Thema der Kampagne ist „Kümmere dich gut um dich und um diejenigen, die du liebst“ (Cuide Bem de Você e de Todos os que Você Ama), durch die ab dem kommenden Wochenende in 8.000 Pfarreien des Landes Material zum Thema ausgeteilt wird. Auch in den Medien wie Fernsehen und Radio soll die Kampagne thematisiert werden.

Bei der Bekanntgabe in der Hauptstadt Brasília wies der Gesundheitsminister Arthur Chioro darauf hin, dass mehr als 100.000 Menschen mit dem Virus HIV infiziert seien, es aber nicht wissen würden, während bei 720.000 der Virus diagnostiziert wurde und bei 350.000 der Virus ausgebrochen ist. Gerade bei Jugendlichen wurde ein Anstieg der Infektionen festgestellt. HIV sei seit 30 Jahren in Brasilien ein Thema, zurzeit aber vor allem im Norden und Nordosten des Landes bei der jüngeren Bevölkerung.

Laut Angaben des Exekutivsekretärs des Aids-Pastorals, José Bernardi, soll die Kampagne die Menschen für die Krankheit sensibilisieren. Dabei werden wichtige Informationen zum Schutz vor der Krankheit gegeben, über den Virus und über den Ausbruch der Krankheit. (ds)