Am Internationalen Flughafen Rio de Janeiros (Galeão) werden in diesem Jahr  mehr Ausländer zum Karneval anreisen / Copyright: Wikipedia, Creative Commons, B. da Silva Lessa
Am Internationalen Flughafen Rio de Janeiros (Galeão) werden in diesem Jahr  mehr Ausländer zum Karneval anreisen / Copyright: Wikipedia, Creative Commons, B. da Silva Lessa

Am Internationalen Flughafen Rio de Janeiros (Galeão) werden in diesem Jahr mehr Ausländer zum Karneval anreisen / Copyright: Wikipedia, Creative Commons, B. da Silva Lessa

Während der Karnevalszeit in Brasilien zieht es wieder viele Ausländer und Einheimische in die Hochburgen der Veranstaltung. In diesem Jahr macht sich das besonders an den Flughäfen deutlich. So rechne man im Vergleich zum letzten Jahr mit einem Anstieg des Reiseverkehrs um 16,8 Prozent  an den zwei Terminals des Internationalen Flughafens von Rio de Janeiro (Galeão – Antonio Carlos Jobim). Um dieser erhöhten Nachfrage gerecht zu werden, finden seit gestern spezielle Maßnahmen des Nationalen Luftfahrtssekretariat (Secretaria Nacional de Aviação Civil) an zehn Flughäfen Brasiliens, darunter auch Galeão und Santos Dumont in Rio de Janeiro, statt.

Das brasilianische Unternehmen für Luftfahrt INFRAERO (Empresa Brasileira de Infraestrutura Aeroportuária), welches die beiden Flughäfen verwaltet, informierte darüber, dass die Kontrolleinheiten im Flughafen Galeão von acht auf 15 erhöht werden. Außerdem erhielt der Flughafen neue Gepäckwagen, um den Transport der Gepäckstücke ohne Verzögerungen über die Bühne zu bringen. Laut der Pressestelle des INFRAERO hätte es derzeit noch keine Probleme  am Galeão gegeben.

Im Gegensatz zum Anstieg bei Auslandsflügen, wird der Reiseverkehr am Flughafen Santos Dumont in Rio de Janeiro, der Inlandsflüge in verschiedene brasilianische Bundeshauptstädte anbietet, um 15,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr sinken. Derzeit war es an diesem Flughafen auch noch sehr ruhig.  Die Passagiere konnten mit einem reibungslosen Ablauf rechnen. (ds)