Im Oktober findet die zweite Konferenz der portugiesischen Sprache statt / Copyright: 2ª Conferência Internacional sobre o Futuro da Língua Portuguesa
Im Oktober findet die zweite Konferenz der portugiesischen Sprache statt / Copyright: 2ª Conferência Internacional sobre o Futuro da Língua Portuguesa

Im Oktober findet die zweite Konferenz der portugiesischen Sprache statt / Copyright: 2ª Conferência Internacional sobre o Futuro da Língua Portuguesa

Die Generalsekretäre der Gemeinschaft der Portugiesischsprachigen Länder CPLP (Comunidade de Países de Língua Portuguesa) werden im Oktober in Lissabon auf der Zweiten internationalen Konferenz über die Zukunft der portugiesischen Sprache Aktionen zur Förderung und Verbreitung des Portugiesischen besprechen.

Die erste Konferenz hatte 2010 in Brasília stattgefunden, auf der ein sogenannter „Aktionsplan“ (Plano de Ação de Brasília) aufgestellt wurde. Dieser beinhalte Strategien zur Einführung der portugiesischen Sprache bei internationalen Organisationen, zur Förderung des Erlernens der Sprache und zur Durchführung einer Rechtschreibreform.

Laut Angaben der Organisatoren hätte es schon deutliche Fortschritte in verschiedenen Bereichen gegeben. Allerdings würde noch Unterstützung zur Förderung der Sprache fehlen. Ein weiteres schwieriges Thema sei die Rechtschreibreform von 1990. In Angola und Mosambik wurde die Reform bis jetzt noch nicht anerkannt und auch in Portugal stehe sie unter sehr starker Kritik.

Außer dieser Aspekte sei ein weiterer Punkt auf der Tagesordnung der Konferenz die Verwendung der portugiesischen Sprache in der Wissenschaft. Die Diskussionen darüber wären strategischer Natur, denn die Vitalität einer Sprache würde sich daran messen, ob auch im Bereich Innovationen passende Begriffe für neue Bezeichnungen gefunden werden können, so João Costa, einer der Organisatoren. Neben der Dominanz der englischen Sprache in der Wissenschaft hätte Portugiesisch vor allem Potenzial in den Bereichen Tropenmedizin, Humangeographie und Anthropologie sowie in den Geowissenschaften. (ds)