„Beim Bau von U-Bahn-Zügen in São Paulo und Brasilia soll es illegale Preisabsprachen und Kartellbildung gegeben haben. Der deutsche Siemens-Konzern zeigt sich selbst an, um sich vor Strafverfolgung zu schützen.“ (Deutsche Welle Online)

Mehr bei Deutsche Welle Online