KPMG-Studie: Brasilianisches Infrastrukturprojekt

17.07.2012 | Wirtschaft |

Die KPMG-Studie „Infrastruktur 100: Weltstädte” wählte zehn brasilianische Projektvorschläge unter die 100 weltweit besten / Copyright: KPMG

Ein brasilianisches Energieprojekt hat es unter die besten zehn innovativen städtischen Infrastrukturprojekte gebracht. Damit steht es auf der Liste von Projekten, die Städte bewohnbar und nachhaltig gestalten sollen, in der weltweiten Studie „Infrastruktur 100: Weltstädte“, die von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG Anfang des Monats in Singapur vorgestellt worden war. Es war die zweite Studie dieser Art, in der dieses Jahr zehn der ausgewählten 100 Projekte aus Brasilien stammen.

Die Studie zeigt auf, wie Pionierprojekte im Infrastrukturbereich zur Gestaltung sogenannter Zukunftsstädte – Orte in denen Menschen leben und arbeiten wollen – beitragen können.

Das brasilianische Energieprojekt „Intelligente Stadt Búzios“ (Cidade Inteligente Búzios), welches als eines der zehn relevantesten Vorschläge weltweit gehandelt wird, befasst sich mit einer der größten Herausforderungen des 21. Jahrhunderts: einer nachhaltigen städtischen Infrastruktur.

Laut Iêda Novais, der Direktorin der KPMG in Brasilien war die Frage der Nachhaltigkeit das entscheidende Kriterium im Auswahlprozess der Projekte, die gleichzeitig als Modelle funktionieren sollen, die auf andere Städte und Regionen appliziert werden können. Am wichtigsten seien jene Projekte, die den Ländern helfen gute Praktiken zu erlernen, so Novais. Außerdem würde den Städten oftmals eine lokale Vorgehensweise fehlen, die mithilfe von Public Private Partnerships (PPPs) und mit diversen Finanzierungsmöglichkeiten vor Ort implementiert werden könnte, meinte Novais.

Dennoch bleibt die Grundidee folgende: die nachhaltigen Städte sollen ein besseres Investitionsklima haben und den Menschen eine bessere Lebensqualität bieten. Dennoch werden sie untereinander wirtschaftlich und in der Schaffung von Arbeitsplätzen miteinander konkurrieren.

Unter den weiteren brasilianischen Projekten befinden sich unter anderem Modernisierungspläne für Krankenhäuser, Wasser- und Gesundheitsmanagement, Projekte im Zusammenhang mit den Megaevents Fußball-Weltmeisterschaft 2014 und Olympische Spiele 2016 sowie U-Bahnlinien wieder. (jv)


Sie interessieren sich für weitere Details zu diesem Thema? Beauftragen Sie den BrasilNews-Business-Recherche-Service (nur für Unternehmen). Weitere Informationen zu dieser Dienstleistung sowie ein Angebot erhalten Sie per Email: recherche@brasilnews.de