Die ausländischen Direktinvestitionen nehmen in Brasilien trotz Krise laut Finanzminister weiter zu. / Copyright: Wikimedia Commons, NosLida
Die ausländischen Direktinvestitionen nehmen in Brasilien trotz Krise laut Finanzminister weiter zu. / Copyright: Wikimedia Commons, NosLida

Die ausländischen Direktinvestitionen nehmen in Brasilien trotz Krise laut Finanzminister weiter zu. / Copyright: Wikimedia Commons, NosLida

Der brasilianische Finanzminister Guido Mantega spricht von einer „wahren Revolution“ auf dem brasilianischen Markt für Kredite. Der Kapitalmarkt hätte sich in den vergangenen Jahren rasant entwickelt und der Aktienmarkt befinde sich unter den zehn größten der Welt gemessen am Geldvolumen und den Investitionen. Bei einem Treffen des Rates für wirtschaftliche und soziale Entwicklung (CDES) im Präsidentenpalast betonte der Minister auch, dass die Unternehmen trotz der Krise im Jahr 2008 mehr als eine Billion US-Dollar am Aktienmarkt halten würden.

Noch vor den Auswirkungen der Krise auf die Weltwirtschaft seien die ausländischen Direktinvestitionen, die besonders wichtig seien, weil sie die Unternehmen unterstützen, von 20 Milliarden US-Dollar auf 65 Milliarden US-Dollar angestiegen. „Und die Investitionen sind weiter angestiegen. Die Krise hat sich nicht auf die Direktinvestitionen ausgewirkt. Brasilien ist auf der ganzen Welt weiterhin ein wichtiges Ziel für Finanzmittel.“

Der Finanzminister sagte auch, dass das Angebot an Direktkrediten über die öffentlichen Banken, die an die Landwirtschaft und Industrie gehen, eine starke Wirkung auf die Wirtschaft habe, um diese auf einem akzeptablen Niveau zu halten, selbst in Krisenzeiten. „Wir haben einen realen Zinssatz, der in der Vergangenheit höher lag, aber über die Zeit gesunken ist.“ Laut Mantega soll der Trend hin zu niedrigen Zinssätzen beibehalten werden, um die Wirtschaft nicht zu hemmen.

Zur Bekämpfung der Inflation war der Zinssatz immer wieder verändert worden. Die Regierung nutzt den Basiszinssatz, um die Inflation niedrig zu halten. Ein hoher Zinssatz führt zu weniger Krediten, damit wird aber irgendwann auch die Produktion gehemmt. (ls)