Das neue Portal für Mikro- und Kleinunternehmen soll dem Wachstum der Branche dienen / Copyright: www.empresometro.com.br
Das neue Portal für Mikro- und Kleinunternehmen soll dem Wachstum der Branche dienen / Copyright: www.empresometro.com.br

Das neue Portal für Mikro- und Kleinunternehmen soll dem Wachstum der Branche dienen.

Das Sekretariat für Mikro- und Kleinunternehmen SMPE (Secretaria da Micro e Pequena Empresa) hat am Dienstag (18.11.) ein neues statistisches Portal ins Leben gerufen. Mittels des sogenannten Empresômetro (etwa: „Unternehmensmessung“) wird es möglich sein, Informationen in Echtzeit über die Unternehmen zu erhalten. Damit würde der Branche mehr Transparenz verliehen und zusätzlich deutlich werden, welche politischen Maßnahmen notwendig seien, hieß es von Seiten des Sekretariats.

Laut Angaben des Ministers des SMPE, Guilherme Afif Domingos, handelt es sich hauptsächlich um ein Instrument, das das Wachstum dieser Unternehmergruppe fördern soll. „Das Empresômetro wird ein gutes Mittel sein, um festzustellen, was sich im Unternehmertum hinsichtlich der Mikro- und Kleinunternehmen in Brasilien tut“, so Domingos. Dabei könne man beispielsweise direkt einsehen, welche Unternehmen je nach Branche und Gemeinden gegündet und welche geschlossen werden. Das würde den Wettbewerb unter den Unternehmen erhöhen, da vor allem diese Gruppe Arbeitsplätze und Einkommen schaffe.

Auch der Leiter des Bundesverbandes für Handel, Dienstleistungen und Tourismus (Federação do Comércio de Bens, Serviços e Turismo) des Bundesdistrikts, Adelmir Santana, und Vertreter der Nationalen Vereinigung für Handel, Dienstleistungen und Tourismus CNC (Confederação Nacional do Comércio), wies noch einmal darauf hin, wie wichtig das Empresômetro für die Entwicklung passender politischen Maßnahmen sei. (ds)