Die Präsidentin Dilma Rousseff sprach sich für die Weiterarbeit an Sozialprogrammen für Menschen mit Behinderungen aus / Copyright: Viver Sem Limite
Die Präsidentin Dilma Rousseff sprach sich für die Weiterarbeit an Sozialprogrammen für Menschen mit Behinderungen aus / Copyright: Viver Sem Limite

Die Präsidentin Dilma Rousseff sprach sich für die Weiterarbeit an Sozialprogrammen für Menschen mit Behinderungen aus / Copyright: Viver Sem Limite

Die brasilianische Präsidentin Dilma Rousseff sprach kürzlich über das Programm „Leben ohne Grenzen” (Programa Viver Sem Limites), das sie bei einer Wiederwahl weiterführen wolle, und das darauf abzielt, die Lebensbedingungen für Menschen mit Behinderungen zu verbessern.

Laut Rousseff käme das Programm verschiedenen Bereichen des Landes zugute. Es würde beispielsweise Anreize für die Bildung mittels Verbänden wie APAES (Associações de Pais e Amigos das Pessoas Especiais, etwa: „Verbände von Eltern und Freunden spezieller Personen” ) schaffen. Außerdem gäbe es Hilfe im Gesundheitswesen durch den Bau von Rehabilitationszentren, Sozialhilfe durch Unterstützung dieser Personengruppe beim Verlust ihrer Arbeitsstellen und Wohnungshilfe durch das Programm „Mein Haus, Mein Leben“ (Minha Casa Minha Vida) sowie die Anpassung der Wohnhäuser an die speziellen Bedürfnisse dieser Personen. Auch wies Rousseff darauf hin, dass in Brasilien ein erstes Zentrum zur Ausbildung von Blindenhunden in Camboriú (Bundesstaat Santa Catarina) geschaffen wurde und in Zukunft weitere fünf Zentren entstehen sollen.

Ein weiterer wichtiger Punkt sei laut Rousseff die Gewährleistung von Mikrokrediten, damit Personen mit Behinderungen finanzielle Unabhängigkeit haben und Möglichkeiten zum Unternehmertum entstehen können. Dafür gäbe es speziell für diese Gruppe Kreditlinien mit subventionierten Zinsen. Was die Bildung betrifft, so wolle Rousseff weiterhin daran arbeiten, Schulen und den Schultransport an Personen mit Behinderungen anzupassen. Das Angebot von zweisprachigen Kursen (Portugiesisch und Zeichensprache) solle sich zusätzlich erweitern. (ds)