Bildungsminister Aloizio Mercadante mit dem Präsidenten der Abgeordnetenkammer, Henrique Eduardo Alves / Coypright: Agência Brasil
Bildungsminister Aloizio Mercadante mit dem Präsidenten der Abgeordnetenkammer, Henrique Eduardo Alves / Coypright: Agência Brasil

Bildungsminister Aloizio Mercadante mit dem Präsidenten der Abgeordnetenkammer, Henrique Eduardo Alves / Coypright: Agência Brasil

Der brasilianische Bildungsminister Aloizio Mercadante traf sich gestern (28.02.) mit dem Präsidenten der Abgeordnetenkammer, Henrique Eduardo Alves (der Partei PMDB), um über die Genehmigung provisorischer Maßnahmen (MP) für das Bildungswesen Brasiliens zu sprechen. Hauptinteresse galt der MP, die die Einnahmen aus dem Erdölgeschäft (Royalties) in die Bildung fließen lässt. Derzeit würde man noch über diese MP im Ausschuss des Nationalkongresses diskutieren.

„Ich bin gekommen, um ein Auge auf die Projekte zu werfen, die für das Bildungsministerium von großer Bedeutung sind. Wie auch immer die Entscheidung über das Veto der Verteilung der Royalties ausgehen wird, gibt es generell die Bereitschaft, diese Einnahmen in die Bildung zu investieren. Das würde die Geschichte des brasilianischen Bildungswesens verändern“, so Mercadante. „Sicherlich ist es das größte Erbe, das wir unseren zukünftigen Generationen hinterlassen können. Kein Land hat sich bisher ohne Bildung ganzheitlich entwickelt, ohne gute Lehrer und ohne ein qualitativ hochwertiges Bildungswesen. In den entwickelten Ländern ist das die Grundvoraussetzung.“

Laut des Ministers sei der ursprüngliche Vorschlag gewesen, 100 Prozent der Einnahmen aus dem Erdölgeschäft und 50 Prozent der Gewinne des Sozialfonds der Pré-Sal-Schicht (Fundo Social do pré-sal) der Bildung zuzusprechen. Diese Einnahmen würden einen beachtlichen Betrag ergeben, der großes Potential hat, in diesem Jahr weiter zu steigen.

Eine andere wichtige MP sei diejenige, die in das Nationale Programm für den Zugang zu technischer Bildung und technischen Arbeitsplätzen PRONATEC (Programa Nacional de Acesso ao Ensino Técnico e Emprego) investiert. Mit der MP können noch mehr Personen am Programm teilnehmen und private Institutionen hätten die Möglichkeit, Kurse im Rahmen des PRONATEC anzubieten. (ds)