Zurzeit findet das 47. Mercosul-Gipfeltreffen in Argentinien  statt / Copyright: Mercosul
Zurzeit findet das 47. Mercosul-Gipfeltreffen in Argentinien  statt / Copyright: Mercosul

Zurzeit findet das 47. Mercosur-Gipfeltreffen in Argentinien statt.

An diesem Tag findet in Argentinien das Mercosur-Gipfeltreffen der Mitgliedsstaaten Brasilien, Argentinien, Paraguay, Uruguay und Venezuela statt. Eines der Hauptthemen wird die Aufnahme Boliviens als sechstes Mitglied sein. Das 47. Gipfeltreffen erfolgt zu einem Zeitpunkt wirtschaftlicher Schwierigkeiten, da der Handel unter den Mitgliedsstaaten um 20 Prozent zurückgegangen ist.

Aus diesem Grund steht auch die regionale Integration im Mittelpunkt. Eine der Maßnahmen in diesem Sinne ist die Mercosur-Plakette, die alle neuen Autos ab Januar 2016 nutzen müssen. Auch Argentinien hat Richtlinien für Einwohner der Gemeinschaft aufgestellt, die erklären, wie man sich im Wirtschaftsblock frei bewegen, einen Job bekommen und ohne Hindernisse Produkte produzieren und vermarkten kann. Trotz der Fortschritte muss noch viel getan werden, damit beispielsweise ein Brasilianer, der in Agentien studiert hat, sein Diplom leicht in Brasilien anerkennen lassen kann oder im ganzen Mercosur-Gebiet eine Arbeitsstelle erhält.

Was den Eintritt Boliviens in den Mercosur betrifft, so hatten sich die Mitgliedsstaaten für diesen entschieden, als Paraguay vorläufig aus politischen Gründen vom Block ausgeschlossen worden war. Nun möchte Paraguay die Bedingungen für den Eintritt des Landes neu verhandeln und man wartet auf einen gemeinsamen Konsens. Auch der Präsident Boliviens, Evo Morales, der kürzlich seine dritte Amtszeit in Folge angetreten hat, wird auf dem Treffen anwesend sein. (ds)