Der Minister für Flugwesen, Moreira Franco, besichtigt die Bauarbeiten am Flughafen in Brasília / Copyright: Agência Brasil
Der Minister für Flugwesen, Moreira Franco, besichtigt die Bauarbeiten am Flughafen in Brasília / Copyright: Agência Brasil

Der Minister für Flugwesen, Moreira Franco, besichtigt die Bauarbeiten am Flughafen in Brasília / Copyright: Agência Brasil

Der brasilianische Minister für Flugwesen, Wellington Moreira Franco, und der Gouverneur des Bundesdistrikts, Agnelo Queiroz, besichtigten gestern (09.05.) die Bauarbeiten am Internationalen Flughafen von Brasília (Aeroporto Internacional de Brasília – Presidente Juscelino Kubitschek). Beide schauten sich an, wie weit der Aus- und Umbau bereits fortgeschritten ist.

Franco schätzte nach der Besichtigung ein, dass der Zeitplan eingehalten würde und dass durch die Umbauten die angebotenen Dienstleistungen am Flughafen wesentlich verbessert werden. „Wir begleiten die Bauarbeiten und sind dabei zu zeigen, wie wichtig hochwertige Dienstleistungen sind, um der Nachfrage der Kunden angemessen gerecht zu werden.“ Für den Konföderationen-Pokal in diesem Jahr würden die Baumaßnahmen an den Terminals vermutlich noch nicht abgeschlossen sein, allerdings gäbe es ausreichend Maßnahmen, um die Besucher des Sportereignisses und die VIPs entsprechend empfangen zu können.

Auch der Gouverneur Agnelo Queiroz stimmte diesen Aussagen zu. Er glaube fest daran, dass der Flughafen bis zur Fußball-WM 2014 fertiggestellt sei. „Der Konföderationen-Pokal wird für uns ein Test sein, mit dem Ziel im Auge, dass zur WM 2014 alles fertig ist. In diesem Jahr haben wir schon einiges vorgezogen, aber bis Mai nächsten Jahres werden die Bauarbeiten abgeschlossen sein.“ (ds)