Nelson Breve, neuer Präsident der EBC / Copyright: Agência Brasil

Nelson Breve, neuer Präsident der EBC / Copyright: Agência Brasil

Die brasilianische Präsidentin Dilma Rousseff hat den Journalisten Nelson Breve zum Präsidenten der staatlichen Firma für Kommunikation Empresa Brasil de Comunicação (kurz: EBC) ernannt, die den Fernsehsender TV Brasil, die Nachrichtenagentur Agência Brasil sowie acht Radiosender betreibt. Breve ist der Nachfolger der Journalistin Tereza Cruvinel und wird für vier Jahre sein Amt ausüben.

Mit 18jähriger journalistischer Erfahrung spezialisierte sich Breve auf wirtschaftliche und politische Themen in der brasilianischen Hauptstadt Brasília und war im Nationalkongress, im Palast der Hochebene sowie in Wirtschaftsministerien und der Zentralbank aktiv. Des Weiteren verfolgte er soziale Bewegungen.

Breve war auch Pressesekretär des Präsidenten, im zweiten Mandat des ehemaligen Präsidenten Luiz Inácio Lula da Silva. Seit April dieses Jahres war er in der EBC als Leiter der multimedialen Kommunikation tätig.

Als Präsident der EBC wird Breve eine Organisation mit 1.422 Angestellten leiten.

Die EBC umfasst zwei öffentliche Fernsehsender (TV Brasil und TV Brasil International), die Nachrichtenagenturen Agência Brasil sowie Radioagência Nacional, acht Radiosender und den EBC Service, eine Zweigstelle der Firma, die der brasilianischen Regierung Serviceleistungen anbietet, den Fernsehsender TV NBR betreibt sowie unter anderem das Programm „Kaffee mit der Präsidentin“ (Café com a Presidenta) produziert.  (ds)