Der Abgeordnete Arlindo Chinaglia (siehe Foto) wird neben dem Senator Eduardo Braga die Führung der brasilianischen Regierung im Senat und Abgeordnetenhaus übernehmen / Copyright: Agência Brasil

Der Abgeordnete Arlindo Chinaglia (siehe Foto) wird neben dem Senator Eduardo Braga die Führung der brasilianischen Regierung im Senat und Abgeordnetenhaus übernehmen / Copyright: Agência Brasil

Der Senator Eduardo Braga (der Partei PMDB) und der Abgeordnete Arlindo Chinaglia (der Partei PT) werden die neuen Leiter der brasilianischen Regierungskoalition im Senat und im Abgeordnetenhaus sein. Gestern (13.03.) bestätigte der Sprecher der Präsidentin, Thomas Traumann, diese Information.

Braga und Chinaglia werden Romero Jucá (der Partei PMDB) und Cândido Vaccarezza (der Partei PT) ersetzen. Traumann teilte mit, dass die brasilianische Präsidentin Dilma Rousseff den ehemaligen Leitern ihren Dank ausgesprochen hätte und dass sie weiterhin mit deren Unterstützung im Nationalkongress rechne.

Die Entscheidung der Präsidenten über diesen Wechsel stimmte den Abgeordneten Marco Maia und die Parteiführungen positiv. Denn alle würden beispielsweise die Erfahrung von Chinaglia schätzen, der bereits Präsident des Abgeordnetenhauses sowie im vergangenen Jahr Hauptberichterstatter des Staatshaushaltes war.

Laut Maia wäre Chinaglia einer der erfahrensten Kandidaten und werde sein Amt mit der nötigen Expertise ausüben sowie zum Erreichen der politischen Ziele bei langen Gesprächen und Verhandlungen beitragen. Auch der Abgeordnete Bruno Araújo stimmte Maia zu und vertritt die Meinung, dass Chinaglia der Regierung bei Wahlen im Abgeordnetenhaus tatkräftig beiseite stehen werde. (ds)