Die nationale Luftfahrtagentur ANAC möchte sich für eine unbegrenzte Nutzung von Elektrogeräten bei Flügen einsetzen / Copyright: Agência Brasil
Die nationale Luftfahrtagentur ANAC möchte sich für eine unbegrenzte Nutzung von Elektrogeräten bei Flügen einsetzen / Copyright: Agência Brasil

Die nationale Luftfahrtagentur ANAC möchte sich für eine unbegrenzte Nutzung von Elektrogeräten bei Flügen einsetzen / Copyright: Agência Brasil

Die nationale Luftfahrtagentur ANAC (Agência Nacional de Aviação Civil) veröffentlichte gestern (30.10.) im brasilianischen Bundesanzeiger Diário Oficial da União eine Regelung zur vereinfachten Nutzung von elektrischen Geräten wie Handys, Tablets und Fotokameras während der gesamten Flugphase.  Bei einer Genehmigung werden die Geräte im Flugzeugmodus nutzbar sein, bei dem allerdings keine Anrufe getätigt werden können und es keinen Internetzugang gibt. Derzeit müssen die Geräte beim Start und bei der Landung ausgeschaltet werden.

Laut ANAC rechne man damit, dass bis Jahresende die Genehmigungen erteilt werden, damit die Geräte während der ganzen Flugzeit nutzbar sind. Für die Genehmigung der verschiedenen Fluggesellschaften müssen alle eine Analyse der Geräte und deren Auswirkung durchführen, damit sichergestellt wird, dass diese Art von Nutzung während allen Phasen keinerlei Probleme der Navigationssysteme der Flugzeuge verursacht. Dabei ist die Analyse jedes Flugzeugmodells nötig.

Die Luftfahrtagentur ANAC informierte weiterhin darüber, dass sie kürzlich Anfragen von einigen brasilianischen Fluggesellschaften für die Erweiterung der Handydienste erhalten habe. Derzeit wird diese Möglichkeit noch untersucht und bald konkretisiert. Der Vorschlag wurde auf Basis von Studien der US-amerikanischen Luftfahrtagentur, Federal Aviation Administration (FAA), entwickelt. (ds)