„Die FIFA ist mit dem Vorlauf zur WM 2014 mittlerweile zufrieden. Misstöne zwischen dem Fußball-Weltverband und Gastgeber Brasilien sind selten geworden. Rund neun Monate vor dem Confederations Cup 2013 und knapp zwei Jahre vor der WM hat Brasilien das Tempo angezogen.

„Wir liegen im Zeitplan. Es gibt zwar noch viel Arbeit, aber wir arbeiten auch viel“, versicherte Sportminister Aldo Rebelo diese Woche. Tatsächlich kommt der Stadien-Bau aller Orten deutlich voran. Dagegen hinken Verkehrs- und Hotelprojekte noch hinterher. Und auch sportlich muss der Rekordweltmeister noch zulegen.“ (stern.de)

Mehr bei stern.de