„Brasiliens Ex-Stürmer-Star und heutige Bundesabgeordnete Romário sorgt mit Vorwürfen gegen Olympia-Funktionäre für Wirbel.

Er warnte vor Unregelmäßigkeiten bei der Ticket-Vergabe für die Olympischen Spiele 2016 in Rio und verwies auf Anschuldigungen gegen das irische IOC-Exekutivmitglied Patrick Hickey. Dieser habe Tickets für die Spiele in London über die Firma Marcus Evans verkaufen lassen, die auch Chancen auf Ticket-Rechte für Rio de Janeiro habe. Die Gruppe habe aber die Eintrittskarten um Hotelangebote erweitert und dann an betuchtere Kunden verkauft.“ (Sueddeutsche.de)

Mehr bei Sueddeutsche.de