„Der Weltjugendtag der katholischen Kirche führt Papst Franziskus nach Brasilien. Die erste Auslandreise dürfte dem neuen Kirchenoberhaupt auch dazu dienen, der Welt sein Selbstverständnis als Papst des Volkes und der Armen zu demonstrieren.“ (NZZ Online)

Mehr bei NZZ Online