Logo des brasilianischen Erdölunternehmens Petrobras / Copyright: Petrobras

Das brasilianische Erdölunternehmen Petrobras investiert in Umwelt- und soziale Projekte / Copyright: Petrobras

Organisationen des dritten Sektors und Regierungsorganisationen Brasiliens können sich seit gestern (18.09.) für Partnerschaften mit dem brasilianischen Erdölunternehmen Petrobras online auf der Seite des Unternehmens bewerben, das für Umwelt- und Sozialprojekte 247 Millionen Reais (ca. 93 Millionen Euro) zur Verfügung stellt.

Für Umweltprojekte ist ein Budget von insgesamt 102 Millionen Reais geplant. Es müssen Thematiken wie „Wasser und Klima“ behandelt werden und beispielsweise in Verbindung mit dem Erhalt von Flüssen, der brasilianischen Küstengebiete und Tierschutz stehen. Auch Projekte zur Aufklärung über Umweltproblematiken sind möglich.

Soziale Projekte (Budget: 145 Millionen Reais) müssen die Gewährleistung von Einkommen, berufliche Qualifikation sowie die Garantie der Rechte von Kindern und Jugendlichen beinhalten. Der Fokus liegt auf Risiko- und sozial benachteiligten Gruppen.

Bei Fragen bezüglich der Projekte bietet die Petrobras online Beratung an. Außerdem reisen Spezialisten durch 30 Städte Brasiliens, um Organisationen des dritten Sektors bei der Entwicklung der Projekte zu beraten und zu unterstützen, damit die besten Voraussetzungen für die Qualifikation der Organisationen geschaffen werden.

Die Petrobras investiert im Bereich Umwelt pro Projekt bis zu 3,6 Millionen Reais, im sozialen Bereich bis zu 1,6 Millionen Reais.

Die ausgewählten Unternehmen werden Anfang des kommenden Jahres von der Petrobras bekanntgegeben. (ds)