Auch Petrobras bekam die weltweite Finanzkrise zu spüren / Copyright: Wikimedia Creative Commons, Junius
Auch Petrobras bekam die weltweite Finanzkrise zu spüren / Copyright: Wikimedia Creative Commons, Junius

Auch Petrobras bekam die weltweite Finanzkrise zu spüren / Copyright: Wikimedia Creative Commons, Junius

Der ehemalige Präsident des halbstaatlichen Ölkonzerns Petrobras, José Sergio Gabrielli, musste gestern (06.08.) vor der Kommission für Umwelt, Konsumentenschutz und Aufsicht (Comissão de Meio Ambiente, Defesa do Consumidor e Fiscalização e Controle, kurz: CMA) den Kauf einer Raffinerie im US-amerikanischen Bundesstaat Texas rechtfertigen.

Der Erwerb fand im Jahr 2006 statt. In den letzten Jahren waren jedoch Zweifel an dem Kaufpreis geäußert geworden. Die Zeitschrift Veja hatte die Verantwortlichen 2008 beschuldigt eine Summe von 1,8 Milliarden Reais (rund 590 Millionen Euro) an die US-amerikanische Ölfirma Pasadena Refining System Inc. gezahlt zu haben, obwohl Petrobras an die Öffentlichkeit lediglich einen Kaufpreis von 360 Millionen Reais (rund 118 Millionen Euro) kommunizierte.

Gabrielli versicherte trotz der Anschuldigungen gestern nochmals, dass der Preis absolut adäquat und der damaligen Marktsituation gerecht gewesen sei. Er gab jedoch zu, dass der Preis sich nach mehrjährigen Verhandlungen mittlerweile auf 486 Millionen Reais (rund 159 Millionen Euro) belaufe und dass diese Information früher an die Öffentlichkeit hätte gelangen müssen. Der ehemalige Präsident verteidigte gestern im Rahmen der öffentlichen Verhandlung allerdings ein weiteres Mal die Effizienz des Raffineriekaufs und sieht keinen Grund zur Besorgnis.

Mittlerweile ist jedoch klar, dass Petrobras mit dem Kauf ein Verlustgeschäft gemacht hat. Nicht zuletzt durch die weltweite Finanzkrise. Die Präsidentin von Petrobras Graça Foster, erklärte, dass der Kauf unter heutigen Gesichtspunkten nicht noch einmal zustande kommen würde. Ob es tatsächlich einen deutlich höheren Kaufpreis als zuvor angegeben gab, sollen weitere Verhandlungen schnell zeigen.  (sg)