Die Post möchte nun auch verstärkt digitale Dienstleistungen eingehen / Copyright: Wikipedia, Creative Commons, HVL
Die Post möchte nun auch verstärkt digitale Dienstleistungen anbieten / Copyright: Wikipedia, Creative Commons, HVL

Die Post möchte nun auch verstärkt digitale Dienstleistungen anbieten / Copyright: Wikipedia, Creative Commons, HVL

Bis April des kommenden Jahres wird in Zusammenarbeit zwischen der brasilianischen Post (Correios) und dem Unternehmen Valid ein neues Unternehmen geschaffen. Dieses hat zum Ziel, digitale Dienstleistungen wie die digitale Zertifizierung sowie dezentralen Druck und elektronische Dokumentenausgabe anzubieten. Das Unternehmen Valid wurde unter 360 Konkurrenten ausgewählt.

Die neuen Dienstleistungen beinhalten beispielsweise das Ausdrucken von Kontoauszügen oder die Zusendung von Telefonrechnungen per E-Mail. Die Idee läge darin, dass in Zukunft jeder die meisten Abwicklungen auch per E-Mail durchführen kann, so teilte die Vizepräsidentin der Geschäftsabteilung der Correios, Morgana Santos, mit. Santos erklärte weiterhin, dass Brasilien mit der globalen Entwicklung mitziehen wolle, da diese Dienstleistungen weltweit bereits anboten werden. Auch sei es notwendig, den gedruckten Schriftverkehr immer weiter zu reduzieren und den Fokus auf die digitale Welt zu legen. „Das ist eine Antwort auf die Entwicklung, die weltweit vor sich geht. In Brasilien erfolgt die Umstellung noch nicht stark genug, da es immer noch eine große Nachfrage nach der herkömmlichen Abwicklungsweise gibt.“

Der Vizepräsident der Finanz- und Wirtschaftsabteilung der Correios, Luís Mário Lepka, kommentierte, dass die Post sich zu 49 Prozent am neuen Unternehmen beteiligen wird. Wie hoch die jeweilige finanzielle Beteiligung aussieht, muss noch analysiert werden, sowie der Geschäftsplan zu den zukünftig angebotenen Dienstleistungen. (ds)