Regelungen zum brasilianischen Steuerrückerstattungssystem REINTEGRA veröffentlicht

31.01.2012 | Serie: Recht & Steuern |

von Patrick Heitzmann, Rödl & Partner, São Paulo

REINTREGA ist Teil des Regierungsprogrammes "Brasil Maior" (größeres Brasilien) / Copyright: Brasilianische Regierung

Das Regime REINTEGRA (Regime Especial de Reintegração de Valores Tributários para às Empresas Exportadoras) ist ein System zur Steuerrückerstattung für Unternehmen, die Güter aus vorwiegend brasilianischer Produktion exportieren. Es wurde durch die Provisorische Maßnahme Nr. 540/2011 eingeführt und erfährt nun durch die am 1. Dezember veröffentlichte Verordnung Nr. 7.633/2011 weitere Regelung.

REINTEGRA soll die Belastung durch Steuern und Abgaben, die auf den Produktionsprozess von exportierten Gütern erhoben werden, ausgleichen. Nach diesem System haben Exporteure von Gütern, welche im Anhang der Verordnung Nr. 7.633/2011 aufgeführt werden, ein Recht auf eine Steuerrückerstattung in Höhe von drei Prozent der Export-Bruttoumsätze.

Da bis auf wenige Ausnahmen fast alle gelisteten Güter des gemeinsamen Außenzolltarifs des Mercosurbereichs (Tarifa Externa Comum) Berücksichtigung finden, sind die Auswirkungen von REINTEGRA weitreichend und stellen eine deutliche Entlastung für exportierende Unternehmen dar. Allerdings muss bei den exportierten Gütern ein nationaler Bezug von in der Regel mindestens sechzig Prozent vorhanden sein.

Die so gewährte Steuerrückerstattung kann sowohl zum Ausgleich bestehender Steuerverbindlichkeiten genutzt als auch ausgezahlt werden, sofern bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind.
REINTEGRA ist für ausgeführte Exporte bis zum 31. Dezember 2012 anwendbar.

 

Sehen Sie alle bisher erschienenen Artikel der Serie Recht & Steuern hier.

Über Rödl & Partner:

Rödl & Partner verfügt über ein Team von mehr als 40 brasilianischen und deutschen Wirtschaftsprüfern und Beratern in São Paulo, zum Teil zweisprachig deutsch und portugiesisch, mehrere sprechen weitere Sprachen. Dieses Team wird von einer zentralen Gruppe in Deutschland unterstützt, mit der gemeinsam deutsche Unternehmen über Zeitzonen und Sprachgrenzen hinweg umfassend begleitet werden. In Brasilien betreut das Team, das auf mehrere Jahrzehnte Erfahrung in der Begleitung deutscher Unternehmen in Brasilien zurückblickt, Unternehmen aus Deutschland aller Branchen und Größen in allen Fragen der Wirtschaftsprüfung, Buchhaltung, Steuerberatung und Rechtsberatung.

Ferner leistet Rödl & Partner Beratung bei der Gestaltung von Investitionen, der Gründung von Unternehmen, Unternehmenskauf (Due Diligence), Klärung von Fragen des Arbeitsrechts, Abschätzen von Unternehmensrisiken und der Registrierung von Geschäften bei der brasilianischen Zentralbank.

Weitere Informationen zu Rödl & Partner unter: www.roedl.de

Ansprechpartner bei Rödl & Partner sind:

In Brasilien:
Dirk Beuth
, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater
Email: dirk.beuth(a)roedl.pro
Tel.: +55 (11) 50 94 – 60 63

In Deutschland:
Dr. Marcus Felsner, Rechtsanwalt, Geschäftsführender Partner
Email: marcus.felsner(a)roedl.pro
Tel.: +49 (9 11) 91 93 – 30 20