Kautschukproduzenten erhalten Zuschüsse in Höhe von insgesamt 20 Millionen Reais / Copyright: Wikipedia, GNU, Crux
Kautschukproduzenten erhalten Zuschüsse in Höhe von insgesamt 20 Millionen Reais / Copyright: Wikipedia, GNU, Crux

Kautschukproduzenten erhalten Zuschüsse in Höhe von insgesamt 20 Millionen Reais / Copyright: Wikipedia, GNU, Crux

Die brasilianische Regierung wird für die Ernteperiode 2013/2014 finanzielle Mittel in Höhe von 20 Millionen Reais für zusätzliche Konzessionen freigeben. Laut Dekret 954, das in der letzten Ausgabe des brasilianischen Bundesanzeigers Diário oficial da União veröffentlich wurde, gäbe es keine Beschränkung für das vermarktete Produkt. Die Anzahl der zu verkaufenden Produkte, die zur Verfügung stehen werden, wird vom Ministerium für Landwirtschaft, Viehzucht und Versorgung festgelegt.

Nach der Norm erhalten die Landwirte Preisgarantie durch den Verkaufsnachweis ihres Produktes, dessen Wert nicht geringer als die Differenz des Mindestpreises und des Zuschlages sein darf. Um an dem Preisausgleich teilnehmen zu können, muss der Produzent und die Genossenschaft im CADIN-Register für Kredite des öffentlichen Sektors (Cadastro Informativo de Créditos Não Quitados do Setor Público Federal) sowie im SICAF-Register für Lieferanten (Sistema de Cadastramento Unificado de Fornecedores) verzeichnet sein. Geplant sind Versteigerungen, die von dem Nationalen Versorgungsverband CONAB (Companhia Nacional de Abastecimento) durchgeführt werden und der Organisation zur Unterstützung von Vermarktung der Prämie für Landwirte PEPRO (Prêmio Equalizador Pago ao Produtor Rural).

Die Prämie stellt eine wirtschaftliche Subvention für die Landwirte oder die Genossenschaften dar, mit dem Ziel, die Mindestpreise eines Produktes zu gewährleisten. Die Prämie wird dem Produzenten gezahlt, der bereit ist, sein Produkt auf Basis der Differenz von Mindestpreis, festgelegt von der Bundesregierung, und des Auktionspreises zu verkaufen. (ds)