Sekretär im Landwirtschaftsministerium Manoel Bertone / Copyright: Agência Brasil

Sekretär im Landwirtschaftsministerium Manoel Bertone / Copyright: Agência Brasil

Um den Preis für Kraftstoff zu senken, reduzierte Brasilien kürzlich den Anteil von Alkohol im Kraftstoff von 25 Prozent auf 20 Prozent. Nun will die Regierung außerdem Anreize für Zuckerrohrproduzenten schaffen. Denn diese sind bestimmend in der Produktion von Alkohol. Die Information gab Manoel Bertone, Sekretär für Produktion und landwirtschaftliche Energie im Ministerium für Landwirtschaft (Ministério da Agricultura), gestern (30.08.) bei der Veröffentlichung einer Studie zur Ernte 2011/2012 bekannt.

Die Maßnahmen beinhalten die Gewährung von Krediten im Rahmen des Programmes zur sozialen Integration (Programa de Integração Social, kurz: PIS) sowie steuerliche Vorteile bei der Sozialfinanzierungsabgabe (Contribuição de Financiamento da Seguridade Social, kurz: Cofins). Ziel der Regierung ist die Ausweitung des Wettbewerbs und die Reduzierung der Kosten für die Alkoholproduktion. Jedem einzelnen Produzenten kann ein Kreditrahmen von bis zu einer Million Reais (ca. 429.800 Euro) innerhalb eines Zeitraums von vier Jahren bewilligt werden für die Aufarbeitung von Zuckerrohrfeldern, so Bertone.

Die Nationale Gesellschaft für Versorgung (Companhia Nacional de Abastecimento, kurz: Conab) gab an, dass Brasilien im Laufe der Ernte 2011/2012 588,9 Millionen Tonnen Rohrzucker ernten werde. Dies bedeute zwar einen Rückgang der Ernte um 5,6 Prozent im Vergleich zur letzten Ernte, liege aber laut Vereinigung der Rohrzuckerindustrie (União das Indústrias de Cana-de-Açúcar, kurz: Unica) immer noch stark unter einer erwarteten Regression von bis zu zehn Prozent.

Bertone erklärte, die Zuckerrohrindustrie vertraut darauf, dass in der nächsten Ernte mit keinem weiteren Rückgang zu rechnen sei. Dies hänge aber stark von den klimatischen Bedingungen ab. Es sei davon auszugehen, dass die Ethanolindustrie durch die steuerlichen Anreize stark expandieren werde, betonte Bertone. (sg)