„Vier Monate nach ihrer Wiederwahl ist Dilma Rousseff politisch stark angeschlagen. Die größte Gefahr für die brasilianische Präsidentin geht dabei nicht von Massendemonstrationen aus – sondern von ihrem wichtigsten Koalitionspartner.“ (faz.net)

Mehr auf der Internetseite der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.