Das Projekt Fábrica Verde will aus alter Elektronik neue Geräte konsttruieren / Copyright: Wikimedia Creative Commons, zhnsz
Das Projekt Fábrica Verde will aus alter Elektronik neue Geräte konsttruieren / Copyright: Wikimedia Creative Commons, zhnsz

Das Projekt Fábrica Verde will aus alter Elektronik neue Geräte konsttruieren / Copyright: Wikimedia Creative Commons, zhnsz

In Rio de Janeiro wird derzeit ein Projekt verstärkt lanciert, das elektronischen Müll recyceln und daraus neue Geräte herstellen will. Das Projekt „Grüne Fabrik“ (Fábrica Verde) des Ministeriums für Umwelt des Bundesstaates Rio de Janeiro errichtet in bedürftigen Regionen der Stadt Werkstätten, die es Kindern und Jugendlichen ermöglichen sollen, aus alten Computern und anderem elektronischem Müll neue brauchbare Geräte zu konstruieren. In den Favelas Complexo do Alemão und in Rocinha wurden bereits solche Werkstätten eingerichtet. Das Projekt wurde 2011 ins Leben gerufen und kümmert sich derzeit um mehr als 250 Kinder und Jugendliche.

Gestern (22.08.) wurde in der Katholischen Universität Rio de Janeiros (Pontifícia Universidade Católica, kurz: PUC) eine Sammelstelle für alte und defekte elektronische Geräte eröffnet. Studenten und Professoren sollen so dazu ermuntert werden, ihre alten Geräte an das Projekt zu spenden. Nach Informationen des Umweltministers Rio de Janeiros, Carlos Minc, sei die PUC ausgewählt worden, da sie sich traditionell für soziale Projekte engagiert. Die PUC habe außerdem Verträge mit Informatikunternehmen abgeschlossen, die dem Projekt zukünftig ihre Altgeräte zukommen lassen werden.

Carlos Minc betonte, dass das Projekt für die Kinder und Jugendlichen der Favelas enorm wichtig sei. Sie würden durch die Arbeit im Projekt an einen strukturierten Tagesablauf gewöhnt werden und die Konstruktion bzw. die Reparatur elektronischer Geräte erlernen. Insgesamt schaffe das Projekt ein Klima der Motivation für die jungen Bewohner der Favelas und ein stärkeres Umweltbewusstsein bei der restlichen Bevölkerung, betonte Minc.

Das Projekt soll weiter ausgebaut werden. Im September soll eine weitere Werkstatt in Mangueira errichtet werden. (sg)