Ideli Salvatti tritt in Kürze ihr neues Amt als Sekretärin für Menschenrechte in Brasilien an / Copyright: Agência Brasil
Ideli Salvatti tritt in Kürze ihr neues Amt als Sekretärin für Menschenrechte in Brasilien an / Copyright: Agência Brasil

Ideli Salvatti tritt in Kürze ihr neues Amt als Sekretärin für Menschenrechte in Brasilien an. / Copyright: Agência Brasil

Am vergangenen Freitag (28.03.) hat die brasilianische Präsidentin Dilma Rousseff zwei weitere Veränderungen in der Ministeriumsstruktur angekündigt: Im Sekretariat für Institutionelle Angelegenheiten (Secretaria de Relações Institucionais) und im Sekretariat für Menschenrechte (Secretaria de Direitos Humanos) sollen neuen Minister ihr Amt antreten.

Der Minister Ricardo Berzoini wird Nachfolger der derzeitigen Sekretärin für Institutionelle Angelegenheiten Ideli Salvatti werden. Salvatti hingegen übernimmt das Amt der Sekretärin für Menschenrechte. Die aktuelle Ministerin für Menschenrechte Maria do Rosário legt ihr Amt nieder, um am Wahlkampf im Oktober dieses Jahres teilzunehmen. Der Amtsantritt der neuen Minister soll am kommenden Dienstag (01.04.) im Palast der Hochebene (Palácio do Planalto), dem offiziellen Arbeitsplatz der Präsidentin, um elf Uhr stattfinden.

Bereits seit Januar dieses Jahres führt die Präsidentin Dilma Rousseff in der Regierung eine umfangreiche Ministeriumsreform durch. Diese soll dazu beitragen, das Land effektiv weiterzuentwickeln und das Wachstum Brasiliens zu ermöglichen. Umstrukturierungen gab es bisher im Kabinett, im Bildungsministerium, im Gesundheitsministerium, im Sekretariat für soziale Kommunikation, im Landwirtschaftsministerium, im Ministerium für landwirtschaftliche Entwicklung, im Städteministerium, im Tourismusministerium, im Ministerium für Fischerei und Landwirtschaft sowie im Ministerium für Wissenschaft und Technik. (ds)