Die brasilianische Präsidentin Dilma Rousseff ist derzeit beim Weltwirtschaftsforum / Copyright: Agência Brasil
Die brasilianische Präsidentin Dilma Rousseff ist derzeit beim Weltwirtschaftsforum / Copyright: Agência Brasil

Die brasilianische Präsidentin Dilma Rousseff ist derzeit beim Weltwirtschaftsforum. / Copyright: Agência Brasil

Nachdem die brasilianische Präsidentin Dilma Rousseff am vergangenen Mittwoch (22.01.) ein weiteres Stadion für die Fußball-WM im Juni mit eingeweiht hat, die Arena das Dunas in Natal (Bundesstaat Rio Grande do Norte), flog sie danach in die Schweiz und kam gestern (23.01.) Vormittag dort an, wo sie zum ersten Mal am Weltwirtschaftsforum in Davos teilnehmen wird. Das Weltwirtschaftsforum findet jährlich in den Schweizer Alpen statt und versammelt Präsidenten vieler Länder, Unternehmer, Intellektuelle und Journalisten, um über die globale Wirtschaftslage zu diskutieren. Des Weiteren werden dort politische Themen zur Verbesserung des Welthandelsklimas angesprochen.

Für den heutigen Tag steht eine Rede Rousseffs auf dem Forum für 14:30 Uhr auf der Tagesordnung. Anschließend wird die Präsidentin am Internationalen Handelsrat teilnehmen, bei dem Leiter von Unternehmen verschiedener Länder anwesend sein werden. Die Reise in die Schweiz nutzte Rousseff auch, um sich mit dem FIFA-Präsidenten Joseph Blatter zu versammeln und über die derzeitigen Vorbereitungen Brasiliens auf die Fußball-WM dieses Jahr zu sprechen.

Erst am Samstag (25.01.) kehrt Rousseff aus der Schweiz zurück und fliegt direkt nach Kuba (Havana) weiter, denn dort findet der Gipfel der Gemeinschaft der Lateinamerikanischen und Karibischen Staaten CELAC (Cúpula da Comunidade dos Estados Latino-Americanos e Caribenhos) statt. (ds)